• Auswärtssieg beim Quedlinburger SV
    Männer - Quedlinburger SV – BSV "Fichte" Erdeborn 26:33 (13:15)
  • Frauen gewinnen gegen TuS Dieskau-Zwintschöna
    Frauen - TuS Dieskau-Zwintschöna - BSV „Fichte“ Erdeborn 20:22 (9:11)
  • Fichte verspielt Sieg
    Männer - BSV „Fichte“ Erdeborn – HV Rot-Weiß Staßfurt II 34:34 (19:15)
  • MJE - USV Halle II – BSV „Fichte“ Erdeborn 35:11 (19:9)
  • Die Frauen tun sich im Heimspiel schwer.
    Frauen - BSV „Fichte“ Erdeborn – TSV 1893 Großkorbetha II: 27:17 (14:8)
TuS Dieskau-Zwintschöna - BSV „Fichte“ Erdeborn
 
Endstand: 20:22 Halbzeitstand: 9:11
 
Am Sonntag fuhren die „Fichte“ Frauen zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison 2022/2023 in die Sporthalle nach Landsberg. Dort trafen sie auf die Mannschaft vom TuS Dieskau-Zwintschöna.
 
Nachdem man sich im vergangenen Spiel gegen den TSV 1893 Großkorbetha II schwergetan hatte, wollte man in dieser Partie von Beginn an ein gutes, temporeiches Spiel zeigen, auch wenn die Erdebornerinnen krankheitsbedingt angeschlagen waren und auf einige Spielerinnen verzichten mussten.
 
Die Frauen vom BSV konnten jedoch in der ersten Halbzeit nicht in ihr gewohntes Spiel finden. So war die erste Hälfte geprägt von vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheit. Weiterhin konnten sehr viele Bälle nicht ins gegnerische Tor untergebracht werden. Somit ging der TuS Dieskau-Zwintschöna mit 6:3 in Führung. Nach einer Auszeit von Trainer A. Bunk konnte sich die „Fichte“ neu ordnen, sodass man sich Tor für Tor an den Gegner heran kämpfte. Den Erdebornerinnen gelang es bis zur Halbzeit einen zwei Tore Vorsprung zu erspielen (9:11). Trainer A. Bunk motivierte in der Pause seine Mannschaft die Chancen mit Toren zu belohnen und die Führung weiter auszubauen.
 
Zum Beginn der zweiten Hälfte kamen die „Fichte“ Frauen jedoch wieder nicht in ihr Spiel. Durch viele Fehler im Angriff bekam die Mannschaft von Dieskau immer wieder die Chance näher an die Führung des BSV heranzukommen. Eine gute Torhüterleistung von A. Bunk konnte jedoch die Erdebornerinnen davor bewahren. Die „Fichte“ hat ihre Führung in der zweiten Hälfte nicht hergegeben, sodass ein 20:22 Sieg am Ende mit nach Hause genommen wurde, auch wenn nicht die gewohnte Leistung der Mannschaft im gesamten Spiel abgerufen werden konnte.
 
Nun möchte man in den Trainingseinheiten zur alten Form wiederfinden und am nächsten Samstag in der Seefeldhalle in Wansleben ein sehenswertes Spiel gegen die Frauen vom SV Union Halle-Neustadt IV zeigen. Start der Partie ist um 14:00 Uhr.
 
Aufstellung: A. Bunk (Tor), S. E. Wolfram (Tor), A. Brenning (1), M. Lehmann, T. Sawusch (15), A.-S. Schneider (6), L. Möller, S. Walther, J. Leimert, S. Nikiforow, M. Jansen

Spielbericht Bezirksliga Frauen

BSV „Fichte“ Erdeborn – TSV 1893 Großkorbetha II: 27:17 (14:8)

Am 17.09. 2022 beschritten die Frauen des BSV „Fichte“ Erdeborns ihr zweites Punktspiel. Dieses Mal empfing man in der heimischen Seefeldhalle die zweite Vertretung des TSV 1893 Großkorbetha. Gegen diese Mannschaft hatte man bisher nicht gespielt, aber man kannte einige Namen und Gesichter aus anderen Vereinen. Demzufolge war es ein Spiel, dass man im vornherein nicht hundertprozentig einschätzen konnte.

Trainer A. Bunk forderte von Anfang an eine stabile Abwehr, von der aus man zu schnellen Toren gelangen wollte. Dies gelang auch gut. Bereits in der 7. Minute konnte sich die „Fichte“ einen 4:1 Vorsprung herausarbeiten. Zwar gelang es den TSV-Damen noch einmal heranzukommen, aber näher als das 4:3 in der 9. Minute ließ man sie nicht kommen. Kontinuierlich wurde der Vorsprung ausgebaut. Die „Fichte“ leistete eine sehr gute Abwehrarbeit und es gelang auch einige Bälle abzufangen. Aber Hektik beim Abspiel und fehlende Konstanz im Abschluss sorgten dafür, dass es zur Halbzeit „nur“ 14:8 stand.

In der Halbzeitpause forderte der Trainer weiterhin eine souveräne Abwehrleistung und appellierte an seine Spielerinnen, die Chancen vorne nicht so leichtfertig zu verschenken. Obwohl die „Fichte“ gut in die zweite Halbzeit starten konnte, gelang es ihnen nicht ihre angeprangerten Fehler abzustellen. Man behielt zwar seine Führung, trotzdem wirkte das Spiel der „Fichte“ teilweise sehr unkonzentriert und war mit technischen Fehlern belastet. Einzig der „Fichte“-Abwehr war es zu verdanken, dass der TSV nicht näher herankam. Nach einer Auszeit in der 42. Minute wurde das Spiel der „Fichte“ zunehmend besser und es gelang den Vorsprung auf 23:14 in der 50. Minute auszubauen. Den Schluss veredelte Anne Schneider, mit sieben Toren die beste Schützin, als sie in den letzten Sekunden durch einen Konter den Endstand von 27:17 einstellte.

27:17 ist ein souveränes Ergebnis, an dem es an und für sich nichts zu meckern gibt. Doch die mangelnde Chancenverwertung, die vielen technischen Fehler und das – plakativ ausgedrückte – „Anpassen an den Gegner“ haben ein eigentlich noch deutlicheres Ergebnis verhindert. Diese Fehler müssen nun im Training angegangen werden. Auch im Hinblick auf das nächste Spiel, wenn man zu Gast beim TuS Dieskau-Zwintschöna ist, ein Gegner, dem es gelang, die „Fichte“ schon öfter zu ärgern. Anwurf ist am 25.09. 2022 um 13:00 Uhr im Schulzentrum Landsberg.

Es spielten: T. Jauernig, A. Bunk (beide Tor), A. Brenning (2), M. Lehmann (5), T. Sawusch (3), A. Schneider (7), A. Schönhoff (4), N. Kemnitz (1), L. Möller (2), L. Ilgner, S. Walther, S. Nikiforow (3)

Spielbericht Bezirksliga Frauen

BSV „Fichte“ Erdeborn – TSV 1893 Großkorbetha II: 27:17 (14:8)

Am 17.09. 2022 beschritten die Frauen des BSV „Fichte“ Erdeborns ihr zweites Punktspiel. Dieses Mal empfing man in der heimischen Seefeldhalle die zweite Vertretung des TSV 1893 Großkorbetha. Gegen diese Mannschaft hatte man bisher nicht gespielt, aber man kannte einige Namen und Gesichter aus anderen Vereinen. Demzufolge war es ein Spiel, dass man im vornherein nicht hundertprozentig einschätzen konnte.

Trainer A. Bunk forderte von Anfang an eine stabile Abwehr, von der aus man zu schnellen Toren gelangen wollte. Dies gelang auch gut. Bereits in der 7. Minute konnte sich die „Fichte“ einen 4:1 Vorsprung herausarbeiten. Zwar gelang es den TSV-Damen noch einmal heranzukommen, aber näher als das 4:3 in der 9. Minute ließ man sie nicht kommen. Kontinuierlich wurde der Vorsprung ausgebaut. Die „Fichte“ leistete eine sehr gute Abwehrarbeit und es gelang auch einige Bälle abzufangen. Aber Hektik beim Abspiel und fehlende Konstanz im Abschluss sorgten dafür, dass es zur Halbzeit „nur“ 14:8 stand.

In der Halbzeitpause forderte der Trainer weiterhin eine souveräne Abwehrleistung und appellierte an seine Spielerinnen, die Chancen vorne nicht so leichtfertig zu verschenken. Obwohl die „Fichte“ gut in die zweite Halbzeit starten konnte, gelang es ihnen nicht ihre angeprangerten Fehler abzustellen. Man behielt zwar seine Führung, trotzdem wirkte das Spiel der „Fichte“ teilweise sehr unkonzentriert und war mit technischen Fehlern belastet. Einzig der „Fichte“-Abwehr war es zu verdanken, dass der TSV nicht näher herankam. Nach einer Auszeit in der 42. Minute wurde das Spiel der „Fichte“ zunehmend besser und es gelang den Vorsprung auf 23:14 in der 50. Minute auszubauen. Den Schluss veredelte Anne Schneider, mit sieben Toren die beste Schützin, als sie in den letzten Sekunden durch einen Konter den Endstand von 27:17 einstellte.

27:17 ist ein souveränes Ergebnis, an das es an und für sich nichts zu meckern gibt. Doch die mangelnde Chancenverwertung, die vielen technischen Fehler und das – plakativ ausgedrückte – „Anpassen an den Gegner“ haben ein eigentlich noch deutlicheres Ergebnis verhindert. Diese Fehler müssen nun im Training angegangen werden. Auch im Hinblick auf das nächste Spiel, wenn man zu Gast beim TuS Dieskau-Zwintschöna ist, ein Gegner, dem es gelang, die „Fichte“ schon öfter zu ärgern. Anwurf ist am 25.09. 2022 um 13:00 Uhr im Schulzentrum Landsberg.

Es spielten: T. Jauernig, A. Bunk (beide Tor), A. Brenning (2), M. Lehmann (5), T. Sawusch (3), A. Schneider (7), A. Schönhoff (4), N. Kemnitz (1), L. Möller (2), L. Ilgner, S. Walther (1), S. Nikoforow (3)

BSV „Fichte“ Erdeborn – Weißenfelser HV 91: 25:23 (13:11)

Am 04.09. 2022 startete die neue Handballsaison für den BSV „Fichte“ Erdeborn. Auftakt durften die „Fichte“-Frauen geben, die den Weißenfelser HV 91 zu Gast hatten. Bei den letzten beiden Spielen, die die Mannschaften gegeneinander ausgefochten hatten, musste sich die „Fichte“ jeweils knapp geschlagen geben. Und auch heute waren die Vorzeichen eher schlecht, hatte es vor Spielbeginn die ein oder andere Hiobsbotschaft gegeben.

Doch die „Fichte“-Frauen zeigten sich davon relativ unbeeindruckt. Durch eine gute Abwehrleistung gelang es von hinten heraus schnelle Tore zu erzielen, sodass man in der 7. Minute mit 5:1 in Führung ging. Daraufhin nahm der Weißenfelser Trainer eine Auszeit, die die „Fichte“ ein wenig aus dem Takt brachte. Obwohl sich die Damen des WHV 91 langsam herankämpfen konnten, gaben die „Fichte“ bis auf das 10:10 in der 26. Minute die Führung nicht aus der Hand.

In der Halbzeitpause war man sich einig, dass man weiterhin Gas geben müsse und dass man eine stabile Abwehr bräuchte, um zu schnellen und einfachen Toren zu kommen. Leider gelang es der „Fichte“ zunächst nicht an die Leistung vor der Pause anzuknüpfen. Unkonzentriertheiten im Abschluss und technische Fehler führten dazu, dass der WHV 91 in der 33. Minute erstmals in Führung gehen konnte. Danach ging es hin und her, die beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Mit der Zeit merkte man der „Fichte“ die fehlenden Perspektiven auf der Bank an, aber für die letzten zehn Minuten sammelte man noch einmal Kraft. Schließlich wollte man etwas zählbares vor heimischer Kulisse mitnehmen. Dabei hatte die „Fichte“ den Vorteil, dass sie die Mannschaft war, die immer mit einem Tor vorne gelegen hatte und deshalb nicht in Zugzwang kam. Schließlich konnte Youngter Kiara Franz den sprichtwörtlichen „Sack zu machen“ und der „Fichte“ den sicheren 25:23 Sieg bescheren.

Auch das Publikum zeigte sich angetan von der kämpferischen Leistung der „Fichte“-Frauen und peitschte es vorwärts. Vor dieser Kulisse möchte man gerne wieder spielen, wenn die „Fichte“-Frauen am 17.09 um 14:00 den TSV Großkorbetha II zu Gast in der Seefeldhalle hat.

Es spielten: T. Jauernig (Tor), A. Brenning (2), F. Träger, T. Sawusch (6), A. Schönhoff (4) L. Ilgner (2), S. Walther (1), S. Nikiforow (7), K. Franz (3)

HVSA 21/22 - Bezirksliga Süd (Hinrunde)

 

Pos Mannschaft Spiele S U N Tore +/- Pkt.
1 Landsberger HV 9 8 0 1 227:158 +69 16:2
2 SV Großgrimma 9 8 0 1 212:147 +65 16:2
3 Weißenfelser HV 91 9 7 0 2 203:173 +30 14:4
4 SV Friesen Frankleben II 9 6 0 3 242:214 +28 12:6
5 BSV "Fichte" Erdeborn 9 5 0 4 250:199 +51 10:8
6 BSV Klostermansfeld 9 4 0 5 222:229 -7 8:10
7 TuS Dieskau-Zwintschöna 9 3 0 6 150:214 -64 6:12
8 SV Union Halle-Neu. IV 9 3 0 6 197:215 -18 6:12
9 HSG Sangerhausen-Querfurt II 9 1 0 8 140:226 -86 2:16
10 SV Friesen Frankleben 10 1 0 9 189:247 -58 2:18
11 SG Queis   zurückgezogen am 18.01.2022          
12 TSV 1893 Großkorbetha   zurückgezogen am 08.01.2022          
13 HSG Sangerhausen-Querfurt   zurückgezogen am 24.12.2021

 

Ansetzungstermin Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Sa. 11.09.2021 , 16:30   SV Friesen Frankleben II - BSV "Fichte" Erdeborn  25:23  
Sa. 18.09.2021 , 14:00   BSV "Fichte" Erdeborn - TSV 1893 Großkorbetha  ZG 
So. 17.10.2021 , 14:00   TuS Dieskau-Zwintschöna - BSV "Fichte" Erdeborn  18:27  
So. 24.10.2021 , 17:00     Landsberger HV - BSV "Fichte" Erdeborn  26:22  
Sa. 06.11.2021 , 14:00   BSV "Fichte" Erdeborn - SV Union Halle-Neu. IV  29:15  
Sa. 13.11.2021 , 15:00   SV Großgrimma - BSV "Fichte" Erdeborn  21:16  
Sa. 15.01.2022 , 14:00   BSV "Fichte" Erdeborn - HSG Sangerhausen-Querfurt II  43:18  
So. 23.01.2022 , 14:30     BSV "Fichte" Erdeborn - Weißenfelser HV 91  20:23  
Sa. 19.02.2022 , 14:00     BSV "Fichte" Erdeborn - SV Friesen Frankleben  34:24  
Sa. 26.02.2022 , 18:30     BSV Klostermansfeld - BSV "Fichte" Erdeborn  29:36  

 

Pokal - Rückrunde:

 

Viertelfinale:

Sa. 04.06.22      18:00    BSV "Fichte" Erdeborn - TuS Dieskau-Zwintschöna      35:26 (20:13)

 

Halbfinale:

Sa. 11.06.22      14:30    SV Friesen Frankleben II - BSV "Fichte" Erdeborn        33:32 (10:16)